Integrationskurse für Asylbewerber und Geduldete

Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive, Geduldete mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 60 a Abs. 2 Satz 3 AufenthG sowie Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 5 AufenthG können an einem Integrationskurs teilnehmen.

Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs für Asylbewerber, Geduldete und Ausländer mit Aufenthaltserlaubnis.  (Datum 10.01.2017)

Mit den nachfolgenden Formularen können Ausländer die Zulassung zu einem Integrationskurs gemäß § 44 Absatz 4 Satz 2 Nr. 1 bis 3 AufenthG beantragen.

Den Antrag müssen Sie beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Referat 326, 90343 Nürnberg einreichen.

Deutsch (pdf, 81 KB)

Deutsch (docx, 43 KB)

Arabisch (pdf, 213 KB)

Arabisch (docx, 51 KB)

Farsi (pdf, 255 KB)

Farsi (docx, 50 KB)

Kurdisch-Kurmanci (pdf, 177 KB)

Kurdisch-Kurmanci (docx, 53 KB)

Somali (pdf, 91 KB)

Somali (docx, 50 KB)

Tigrinya (pdf, 220 KB)


Anmeldung bei einem Kursträger

Wenn Sie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Ihre Zulassung zum Integrationskurs (Berechtigungsschein) erhalten haben, können Sie sich einen Integrationskursträger aussuchen.

(Anm: Die Kursträger sind bei der Kursanmeldung gerne behilflich, erwarten aber, dass bei Zusage, der Kurs bei diesem Träger durchgeführt wird))

Die beiden nächstliegenden Kursträger für die VG Bad Bergzabern sind:

 VHS Bad Bergzabern

 ProFES

Melden Sie sich bitte dort zum Integrationskurs an und legen Sie Ihren Berechtigungsschein vor. Der Kursträger wird mit Ihnen einen Einstufungstest durchführen zur Ermittlung Ihrer Sprachkenntnisse und Ihnen helfen, einen passenden Kurs auszuwählen. Außerdem sagt er Ihnen, wann der nächste Kurs beginnt.

Quelle: tlw. BAMF    Datum 16.11.2016


Merkblatt zum Integrationskurs in mehreren Sprachen


Weitere Informationen / Anträge