Schwangerschaft / Hebamme

Schwangerschaft - Hebamme

Vor der Geburt eines Kindes von Asylbewerbern sollte bei Bedarf eine Hebamme eingeschaltet werden. Bitte denken Sie daran, eine Hebamme etwa 3 Monate vor der Geburt anzufragen.

Adressen von örtlichen Hebammen s. unten, bzw. kann bei dem Gynäkologe/ der Gynäkologin erfragt werden.

Die Hebamme kommt meist vor und nach der Geburt ins Haus und überwacht die Pflege und Entwicklung des Säuglings. Auch können mir ihr erforderliche Utensilien / Kleidungen besprochen werden.

Wie oft die Hebamme ins Haus kommt, entscheidet sie selbst. Das richtet sich nach den jeweiligen Erfordernissen.

Ein Behandlungsschein ist nicht erforderlich! Die Kosten werden von den Hebammen direkt mit der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße abgerechnet.

Nachfolgend einige Hebammen aus der Region. Weitere Hebammen sind über das Internet zu finden oder bei der Diakonie (06343 7060070) in Bad Bergzabern zu erfahren.























Hebammen am Vinzentius Krankenhaus Landau

http://www.hebammen-landau.de/

Weiterführende Informationen


https://www.hebammenverband.de/aktuell/fluechtlinge/

http://www.bamf.de/DE/Willkommen/KinderFamilie/Mutterschutz/mutterschutz-node.html


Name, Wohnort

Telefon

BRAUNCKE Dorothea, Bad Bergzabern

06343 - 610308

CLÖDY Jutta, Erlenbach/Dahn

06398 - 993271

GLATZEL Sandra, Winden

06349 - 939467

GOSERT Lisa, Landau

0176 65 95 45 52

HINRICHS Elke, Heuchelheim-Klingen

0174 - 2177608

NILIUS Ulrike, Münchweiler a. Klingbach

06346 5944

SCHEIB Josefine, Hauenstein

06392 - 409416

SCHLEGEL Dorothea, Kapellen-Drusweiler

06343 - 938928

THEISINGER Katharina, Leinsweiler

06345 - 2735